Alcina Skin Manager

Alcina Skin Manager


Der Frühling startet mit vielen Produkttests und so durfte ich mir ein Bild vom Alcina Skin Manager* verschaffen. Über die Freundin Trendlounge erhielt ich ein tolles Paket mit einer Originalgröße des Alcina Skin Manager, 5 Proben zum Weitergeben sowie die aktuelle Freundin-Zeitschrift.

 

Alcina Skin Manager

 

Perfekt, um das erste warme Frühlingswochenende mit den Produkten und der Zeitschrift auf dem Balkon zu verbringen….

 

Der Alcina Skin Manager – Wunderwaffe der Kosmetik?

Vom Namen her verspricht das Produkt ja, sich um meine Haut zu kümmern. Ich selbst kannte die Marke Alcina vor dem Test nicht und war daher sehr gespannt. Laut Hersteller handelt es sich beim dem Alcina Skin Manager um ein Gesichts-Tonic, welches das Hautbild ebenmäßiger und geschmeidiger machen soll und die Poren verfeinert. Mit den Wirkstoffen von Fruchtsäure und einem niedrigen pH-Wert soll die Gesichtshaut auf lange Zeit besser werden.

Das Tonikum soll man morgens und/oder abends auf die Haut mithilfe eines Wattepads auftragen und über das Gesicht streichen. Hierfür hat das Produkt einen Applikator, dessen Handhabung ich ehrlich etwas schwierig finde. Man legt ein Wattepad auf den Applikator und drückt dann mit zwei Fingern nach unten. Hält man hierbei aber nicht die Flasche fest (wie bei meinem ersten Versuch), kippt die Flasche und /oder die Flüssigkeit läuft daneben. Hier würde ich einen normalen Ausguss besser finden.

Alcina Skin Manager

Wer mich schon länger kennt und liest, weiß, dass es mir bei Produkten für das Gesicht vor allem auf die Inhaltstoffe ankommt. Denn man trägt das Produkt ja auf das Gesicht ein und die Inhaltsstoffe werden von der Haut absorbiert und gelangen in unseren Kreislauf. Wie immer habe ich die Inhaltsstoffe über Codecheck geprüft und leider gibt es viel zu viele bedenkliche Inhaltsstoffe:

  • Disodium Edta – erhöht oder verringert die Viskosität kosmetischer Mittel – schwächt die Zellenmemran
  • PEG-40 Hydrogenated Castor Oil – Tensid und Emulgator – schwächt die Barrierefunktion der Haut
  • PEG-5 Ethylhexanoate – Emulgator  – schwächt die Barrierefunktion
  • Trideceth-9 – Tensid und Emulgator – schwächt die Barrierefunktion der Haut

Trotz dessen habe ich den Alcina Skin Manager etwa zwei Wochen lang ausprobiert. Der Duft ist angenehm und stört nicht auf der Haut. Leider hat sich bei mir weder eine Veränderung, noch eine Verbesserung der Haut gezeigt. Eine positive Wirkung konnte ich nicht feststellen. Aufgrund der Inhaltsstoffe habe ich nach zwei Wochen aber die Anwendung beendet.

 

Mein Fazit

Für den Alcina Skin Manager kann ich keine Empfehlung aussprechen. Meines Erachtens nach handelt es sich um ein eher unnötiges Produkt, welches man zur Ergänzung der täglichen Gesichtspflege nicht braucht. Aufgrund der Inhaltsstoffe rate ich davon ab, dieses Produkt langfristig zu verwenden. Falls ihr den Skin Manager bereits erfolgreich angewendet habt und euer Hautbild sichtbar verfeinert hat, würde ich mich über Kommentare oder Fotos freuen.

Den Alcina Skin Manager gibt es in der Größe zu 190ml für einen UVP von 9,95 EUR.

 

Die Produkte wurden mir kostenlos zur Verfügung gestellt.


Alle Informationen auf einem Blick:

 

Teile diesen Beitrag, wenn er Dir geholfen hat!

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*